Detailinfos LTF-Special-Wettkämpfe online

Originelle Teamvergleiche mit Riesengaudi: Beim Landesturnfest 2018 gibt es wieder Wettbewerbe zu bestreiten, die es so sonst nirgendwo anders gibt!

Fotos: N. Raufer, M. Weber, BTB

Der Besondere Wettbewerb (DBW) feierte beim Landesturnfest 1986 Premiere und ist seitdem Top-Event im Wettbewerbsprogramm. Beim DBW, dem "Turnfest-Triathlon", heißt es für die sechs bis acht Teilnehmer pro Mannschaft, zunächst Teamstärke beim Paddeln mit einem großen Schlauchboot zu beweisen, um sich an der Zielmarke mitten im Waidsee die beste Ausgangsposition zum Sturz in die Fluten für die Schwimmstrecke ans Ufer zu ergattern. Dort geht es in die bereitgestellten Sportschuhe und möglichst schnell im Dauerlauf ins Ziel. Mehr Infos

4inMotion: Der etwas andere Gerätturnwettkampf richtet sich an alle, die neue Herausforderungen an den bekannten Turngeräten suchen. Die Herausforderung besteht bei 4inMotion allerdings weniger in der Schwierigkeit der geforderten Elemente als in ihrer geschickten Aneinanderreihung: Denn von jedem Team aus zwei bis vier Aktiven muss ein Parcours aus Sprung, Parallelbarren, Schwebebalken und Boden auf Zeit absolviert werden. Die Geräte können sowohl von weiblichen als auch männlichen Athleten geturnt werden. Der Geräte- und Athletenwechsel erfolgt über Handabklatschen in einer Wechselzone. Für eine gute Turntechnik wird ein Zeitbonus vergeben, Zeitstrafen gibt es für weniger als die fünf geforderten Elemente pro Gerät (am Sprung ein Element) und schlechte Ausführung.
Mehr Infos

Fit im Team 40 Plus: Vereinsgruppen aus mindestens vier Personen gehen bei diesem Wettkampf in drei individuell gewählten Disziplinen aus den Themenbereichen "Gruppengestaltung mit und ohne Handgeräte", "Gruppenturnen mit bzw. an Kleingeräten", "Übungskombination aus dem Fitnessbereich", "Tanzgestaltung", "Bleibt im Gleichgewicht – Sensomotorischer Parcours", "Vielfältiges mit dem Ball: Prellen, Werfen, Fangen, Zielen" und "Geschicklichkeit ist keine Hexerei" an den Start. Die Siegerteams werden in den Altersklassen 40+, 50+ und 60+ ermittelt, wobei das "Dabei sein" und "gemeinsam einen tollen Tag erleben" klar im Vordergrund steht. Der Vereinsteamwettkampf (VTW) lädt ein, die Gemeinschaft im Verein neu zu erleben und abteilungs- und sportartübergreifend gemeinsam aktiv zu sein. Neben den Wettkampfklassen größer bzw. kleiner 20 Personen ist auch eine Startklasse speziell für Inklusionsgruppen eingerichtet. Durch Wahlmöglichkeiten aus verschiedenen Gruppendarbietungen (z.B. Bodenturnen, Minitrampolin, freie Gerätekombination, Tanz, freie Choreografie), Pendelstaffel und 6-Minuten-Lauf oder Aufgabenstellungen aus Slackline, Boule, Korbball und Ringtennis lässt sich der VTW bestens an die Stärken und Wünsche der jeweiligen Vereinsgruppe anpassen. Mehr Infos

Der Vereinsteamwettkampf (VTW) lädt ein, die Gemeinschaft im Verein neu zu erleben und abteilungs- und sportartübergreifend gemeinsam aktiv zu sein. Neben den Wettkampfklassen größer bzw. kleiner 20 Personen ist auch eine Startklasse speziell für Inklusionsgruppen eingerichtet. Durch Wahlmöglichkeiten aus verschiedenen Gruppendarbietungen (z.B. Bodenturnen, Minitrampolin, freie Gerätekombination, Tanz, freie Choreografie), Pendelstaffel und 6-Minuten-Lauf oder Aufgabenstellungen aus Slackline, Boule, Korbball und Ringtennis lässt sich der VTW bestens an die Stärken und Wünsche der jeweiligen Vereinsgruppe anpassen. Mehr Infos